AVIA Vereinigung Schweiz

31.07.2013

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 106.72 Crude (WTI): 103.15 $ Gasoil: 906.25 $ pro Tonne

Dollar: 0.9297 Rheinfracht: 23.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

Die Märkte schlossen gesterm nach Bewegung in enger Handelsspanne leicht im Minus. Von einer Trendwende aufgrund des gestrigen Handelsverlaufs zu sprechen, wäre vermutlich falsch oder  verfrüht. Eher könnte man es wie folgt beschreiben: Abschwächung des seit Anfangs Mai anhaltenden Aufwärtstrends. Heute stehen diverse, wichtige Publikationen von Zahlen und Indikatoren an. Vielleicht hilft das, kurzfristig neue Impulse zu geben oder die Märkte in eine neue Richtung zu leiten.

 

Ägyptens Militär bestätigt Gerüchte über  Explosionen am Suez Kanal nicht. Enttäuschende Wirtschaftsindikatoren verhelfen zu leicht tieferen Notierungen.

 

WIR WÜNSCHEN IHNEN EINEN SCHÖNEN NATIONALFEIERTAG.

30.07.2013

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 107.30 Crude (WTI): 104.24 $ Gasoil: 911.50 $ pro Tonne

Dollar: 0.9308 Rheinfracht: 23.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

Bewegung in enger Spanne und Konsolidierung auf hohem Niveau. Während Israel und Palästina sich ein weiteres mal zu Friedensgesprächen treffen, gehen in Tunesien, Syrien und Ägypten die Unruhen und Kämpfe mit unverminderten Gewalt weiter und das wird auch ein wesentlicher Impulsgeber für die Märkte bleiben. Zudem wartet man auf weitere Nachrichten des FED sowie die Publikation der US Wirtschaftsdaten in dieser Woche und die Reaktion der Finanzmärkte. Die Fahnen  aus charttechnischer und fundamentaler Sicht wehen auf „neutral“ oder anders gesagt: Der Markt sucht nach einer neuen Richtung. 

 

 tl_files/fM_k0001/images/29 07 13 brent.jpg

 

29.07.2013

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 106.97 Crude (WTI): 104.10 $ Gasoil: 910.50 $ pro Tonne

Dollar: 0.9288 Rheinfracht: 23.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

Die Notierungen gingen am Freitag leicht unter Morgenniveau aus dem Handel. Bearish wirken sich die Sorgen um das chinesische Wirtschaftswachstum aus. Bullish dagegen die weiterhin hochexplosive Lage (Bürgerkrieg) in Aegypten Tunesien und Syrien.

Der Monat Juli brachte bis heute deutliche Unterschiede der tiefsten / höchsten Notierungen, wie z.B. Brent 6.4 $ / Crude 10 $ pro Barrel / Gasoil 49 $ pro Tonne / Dollar 0.9730 zu 0.9282 = 0.0448 / das ergibt in der Schweiz vom Tiefst- zum Höchstpreis pro 100 lt CHF 4.60). Das sind doch deutliche Unterschiede. Und im ähnlichen Stil könnte es weitergehen. Nicht zu vergessen, dass wir möglicherweise vor einer weiteren Hurrikansaison stehen. Erste Anzeichen dafür hat es bereits gegeben.  

 

 

Sie können sich jederzeit selbst über folgenden Link über die Entwicklung eines Tiefdruckgebietes zum Tropensturm bzw. Hurrikan informieren.

http://hurricane.accuweather.com/hurricane/atlantic/basin.asp?partner=forecastfox

 

26.07.2013

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 107.53 Crude (WTI): 105.14 $ Gasoil: 915.75 $ pro Tonne

Dollar: .9300 Rheinfracht: 23.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

25.07.2013

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 106.66 Crude (WTI): 104.75 $ Gasoil: 909.50 $ pro Tonne

Dollar: 0.9368 Rheinfracht: 23.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

24.07.2013

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 108.00  Crude (WTI): 107.28 $ Gasoil: 917.00 $ pro Tonne

Dollar: 0.9365 Rheinfracht: 23.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

23.07.2013

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 108.42  Crude (WTI): 106.95 $ Gasoil: 921.50 $ pro Tonne

Dollar: 0.9367 Rheinfracht: 23.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

22.07.2013 

Rohöl/Barrel:  Brent : 108.47  Crude (WTI): 108.67 $ Gasoil: 926.75 $ pro Tonne

Dollar: 0.9402 Rheinfracht: 20.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

19.07.2013

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 108.63  Crude (WTI): 107.90 $ Gasoil: 928.75 $ pro Tonne

Dollar: 0.9424 Rheinfracht: 20.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

18.07.2013

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 108.50 $  Crude (WTI): 106.33 $ Gasoil: 925.75 $ pro Tonne

Dollar: 0.9447 Rheinfracht: 20.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

 

17.07.2013

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 107.78 $  Crude (WTI): 105.45 $ Gasoil: 917.25 $ pro Tonne

Dollar: 0.9417 Rheinfracht: 18.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

 

18.07.2013

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 108.50 $  Crude (WTI): 106.33 $ Gasoil: 925.75 $ pro Tonne

Dollar: 0.9447 Rheinfracht: 18.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

 

16.07.2013

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 108.77 $  Crude (WTI): 106.09 $ Gasoil: 914.00 $ pro Tonne

Dollar: 0.9472  Rheinfracht: 18.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

 

15.07.2013

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 108.83 $  Crude (WTI): 105.97 $ Gasoil: 914.75 $ pro Tonne

Dollar: 0.9465  Rheinfracht: 18.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

 

12.07.2013

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 107.66 $  Crude (WTI): 104.81 $ Gasoil: 909.50 $ pro Tonne

Dollar:0.9478  Rheinfracht: 18.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

Bis im frühen Nachmittag schien es, als ob die Ölbörsen das Niveau des Vortages halten können und der Handel verlief in relativ enger Handelsspanne und ohne erkennbare Richtung. Gegen Abend gaben die Notierungen jedoch etwas nach und gingen mehrheitlich unter Eröffnungsniveau aus dem Handel. Das Handelsvolumen lag über Durchschnitt. Man sollte noch nicht von einer Trendwende sprechen, denn zu viele Indikatoren – vor allem Fundamentals – sind in den Märkten, welche sehr schnell wieder bullishe Einflüsse geben können. Und nicht zu vergessen: Wir stehen vor der Saison, wo auch Hurrikans jederzeit ein Thema sein könnten.

 

  • ·         Der gestrige Tag im Schnelldurchlauf
  • ·         Am Morgennoch in fester Tendenz
  • ·         Gasoil und Brent durchbrechen sogar erste Widerstände
  • ·         Der stabile Widerstand bei 107.45 im Brent begrenzt Aufwärtspotential
  • ·         Handel am Nachmittag ohne klare Richtung
  • ·         Wiederaufnahme Kirkuk-Pipeline
  • ·         US Wirtschaftsdaten – schlechter als erwarten – dämpfen
  • ·         IEA Monatsbericht ist leicht bullish
  • ·         Aktienmärkte schliessen im Plus

 

Infolge Ferienabwesenheiten werden unsere Marktinformationen zum Teil etwas dünner, oder sogar ganz ausfallen. Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen auch Ihnen schöne und erholsame Ferientage.

 

 

11.07.2013

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 108.84 $  Crude (WTI): 107.43 $ Gasoil: 919.75 $ pro Tonne

Dollar: 0.9453  Rheinfracht: 18.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

„Flucht“ aus der US Währung nach FED-Chef Bernankes Äusserungen, ihre expansive Einsstellung vorerst beizubehalten. Die bullishen DOE Zahlen liessen vor allem die amerikanischen Märkte nochmals deutlich steigen (Chart Crude unten). Es wurden mehrere Widerstände getestet und zum Teil zügig durchbrochen. Die Differenz zwischen den Rohölsorten Brent (Nordsee) und WTI-Crude (Amerika) waren schon lange nicht mehr so nahe beisammen. Da haben übrigens Spekulanten viel Geld verdient, wenn sie diesen sogenannten „Spread“ gekonnt gespielt haben. (die eine Sorte kaufen, die andere VERkaufen).  Übrigens: der starke Dollar-Rutsch gestern zeigt wieder einmal, dass – auch wenn die Ölbörsen fest bleiben - die Inlandpreise etwas nachgeben können. Es ist ein grosses Puzzle, welches beachtet werden muss, wenn man die Entwicklung der Preise ins Visier nimmt.

 

Infolge Ferienabwesenheiten werden unsere Marktinformationen zum Teil etwas dünner, oder sogar ganz ausfallen. Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen auch Ihnen schöne und erholsame Ferientage.

 

 tl_files/fM_k0001/images/10 07 13 crude.jpg

 

 

10.07.2013

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 107.88 $  Crude (WTI): 104.52 $ Gasoil: 911.25 $ pro Tonne

Dollar: 0.9720  Rheinfracht: 18.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

Viele Zeichen stehen in Ägypten auf „Bürgerkrieg“. Wiederholt sich ein zweites Syrien? Experten vermuten, dass in den heutigen Preisen „Kriegs- oder Ägypten-Risikoprämien“ eingepriced sind.- Wenn in Ägypten jetzt nicht wirklich Reformen ins Auge gefasst und auf eine echte Demokratie hingearbeitet wird, dann dürfte der nächste Sturz einer Regierung vorprogrammiert sein. Die Rohölwerte gingen erneut mit Gewinnen aus dem Handel und vor allem der Dollar (über 0.97) verteuert die Einkäufe in der Schweiz. Wenn die bullishen API Zahlen von letzter Nacht heute von DOE bestätigt werden, dann könnte es erneut höhere Preise bedeuten. Wenn….

 

 tl_files/fM_k0001/images/09 07 13 brent.jpg

 

tl_files/fM_k0001/images/09 07 13 dollar.jpg

09.07.2013

 

Gestern waren leider die Eckwerte (Brent, Crude etc.) falsch (blieben vom Freitag früh stehen). Sie wurden heute Morgen korrigiert. Wir bitten um Entschuldigung.

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 107.40 $  Crude (WTI): 103.29 $ Gasoil: 912.50 $ pro Tonne

Dollar: 0.9643  Rheinfracht: 18.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

Die in den letzten Tagen deutliche Aufwärtsbewegung wurde im gestrigen, äusserst nervösen Tageshandel leicht abgeschwächt. Man kann vermutlich aber nicht von einer Trendwende sprechen, dafür gibt es im Moment zu wenig konkrete Anzeichen. Es dürfte aber weiterhin sehr volatil bleiben und Ausschläge in beide Richtung sind weiter zu befürchten. Die Marktaussichten lauten demnach auch „neutral bis bullish“.

 

08.07.2013

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 107.90 $  Crude (WTI): 103.32 $ Gasoil: 917.00 $ pro Tonne

Dollar: 0.9660  Rheinfracht: 18.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

Aufwärtsbewegung an den Ölbörsen scheint nicht abzureissen. Vom 1. bis 5. Juli 2013  verteuerte sich Rohöl Brent  um 4.6 % (Heizöl plus 3.5 % dollarbereinigt in der CH). Verwirrung um Ägyptens neue Übergangs-Regierung: Präsident Mansur hat die Nominierung von Nobelpreisträger, Mohamed ElBaradei zum Regierungschef im letzten Moment zurückgezogen. Offenbar wurde Mansur vom Widerstand der salafistischen Partei des Lichts sowie der Armee überrascht. Weitere Kandidaten passen auch nicht und die Bildung einer Übergangsregierung wird zur Hängepartie. Könnte das nicht der Armee besonders passen? Versorgungslage versetzt Marktteilnehmer in Angst.

  • Die Notierungen in London testen und durchbrechen bereits in den Vormittagsstunden erste Widerstände
  • Rohöl Crude (WTI) bewegt sich bis ca. 16 Uhr in enger Handelspanne, bricht dann aber deutlich nach oben aus.
  • Die Nachricht über den Ausnahmezustand in der Provinz Suez gibt deutliche bullishe Impulse
  • Rohöl Brent testet einen Schlüsselwiderstand bei 107.45 $ pro Barrel, kann ihn aber nicht nachhaltig knacken.
  • Betrieb an Libyens Exporthafen Es Sider ausgesetzt.
  • Nordsee Rohöl – August wird voraussichtlich weniger verladen
  • Aktienmärkte mit uneinheitlicher Entwicklung

 

tl_files/fM_k0001/images/05 07 13 brent.jpg

05.07.2013

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 105.50 $  Crude (WTI): 101.01 $ Gasoil: 905.00 $ pro Tonne

Dollar: 0.9575  Rheinfracht: 18.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

 

 

04.07.2013

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 105.51 $  Crude (WTI): 101.30 $ Gasoil: 899.75 $ pro Tonne

Dollar: 0.9482  Rheinfracht: 18.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

Ägypten: Die Armee setzte das Ultimatum um. Mursi ist weg. Die Revolution geht weiter und Ägypten steht vor einer schwierigen und explosiven Zukunft. Positive Arbeitsmarktdaten, die bereits bullishen API Zahlen von Dienstagnacht  wurden durch DOE um 16.30  bestätigt – schickten die Ölfutures weiter nach oben.(im Gasoil in London sahen wir anfangs April 2013  letztmals einen Preis bei der psychologischen Marke von 900 $ pro Tonne – heute früh ganz leicht draunter).  Auch die  Unruhen in und um  Syrien geben keine Entwarnung an der Preisfront. Im Gegenteil. Übrigens – die Preise stehen derzeit auf einem 3-Monatshoch (nicht dollarbereinigt). Markteinschätzung: Neutral – und vor allem fundamental – Bullish.

 

 

 

 

tl_files/fM_k0001/images/03 07 13 gasoilsturzmursi.jpg

03.07.2013

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 104.93 $  Crude (WTI): 101.69 $ Gasoil: 892.50 $ pro Tonne

Dollar: 0.9516  Rheinfracht: 18.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

Tote und Verletzte in Ägypten, dem grössten arabischen Land. Die Lage spitzt sich zu und heute läuft das Ultimatum der Armee aus. Ein absolut undurchsichtige Situation, welche sich auf die Preisbildung am Ölmarkt enorm auswirkt. Seit Mitte September 2012 quotierte Rohöl Crude/WTI in New York nicht mehr über 100 $ pro Barrel (heute früh bei 101.69). Auch die positiven Wirtschaftszahlen (nicht negativ heisst ja heute schon „positiv“) aus den USA und China tragen zu höheren Preisen bei. Sollte die mehrheitlich bullishen API Lagerzahlen der letzten Nacht heute um 16.30 Uhr von DOE bestätigt werden, könnte uns ein weiterer deutlicher Preisaufschlag ins Haus flattern (eventuell als Synergie mit weiteren Vorfälligen in Ägypten und einem weiter starken Dollar)). Man soll den Teufel nicht an die Wand malen, aber auszuschliessen ist derzeit überhaupt nichts.

Heute morgen deutlich höhere Beschaffungspreise in der Schweiz.  

 

02.07.2013

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 103.18 $  Crude (WTI): 98.06 $ Gasoil: 881.25 $ pro Tonne

Dollar: 0.9459  Rheinfracht: 18.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

Die explosive und eskalierende Lage (Militär droht mit Eingriff) in Ägypten zeigt bullishe Wirkung an den Rohölmärkten. Der Wochenstart war enorm Nervös und es ist erstaunlich, dass die Märkte unter dem Strich nur leicht über Eröffnungsniveau aus dem Handel gingen, denn auch die positiven Wirtschaftszahlen aus den USA wären ein Grund für „fettere“ Zahlen gewesen.

 

01.07.2013

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 102.12 $  Crude (WTI): 96.56 $ Gasoil: 880.00 $ pro Tonne

Dollar: 0.9449  Rheinfracht: 18.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

Der letzte Juni Handelstag  ging mit einer Berg- und Talfahrt ins Wochenende. Höchst-Stand von Brent im Juni bei 106.12 – Tiefste Notierung mit 100.9 $ pro Barell, Differenz somit 5.2 %. In Ägypten wüten die schlimmsten Unruhen seit dem Sturz von Mubarak. Die Opposition verlangt  Neuwahlen. Wirtschaft liegt am Boden. Ein verlorenes Jahr mit Mursi ? Gold verliert (kurzfristig ?) deutlich an Wert.

 

  • Vormittagshandel mit fester Tendenz – Widerstand Brent bei 103.40 begrenzt Aufwärtspotential
  • US-Verbraucher-Vertrauensindex bringt positive Impulse
  • Anziehende Aktien verhindern grössere Verluste im Abendhandel
  • EBZ dementiert Gerüchte über neues Anleihen-Kaufprogramm

 

Heute stehen wieder eine ganze Reihe wichtiger Wirtschaftszahlen zur Veröffentlichung an.

 

tl_files/fM_k0001/images/28 0613 brent.jpg