AVIA Vereinigung Schweiz

29. Mai 2015

 

Rohöl/Barrel: Brent: 63.22 $ Crude (WTI): 58.40 $ Gasoil : 578.50 $ pro Tonne

Dollar: 0.9440 Rheinfracht: 16.50 CHF/to  Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

28. Mai 2015    

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 62.53 $ Crude (WTI): 57.76 $ Gasoil  572.25 $ pro Tonne

Dollar: 0.9477  Rheinfracht: 16.50 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

Entgegen den Erwartungen haben die US Rohölvorräte deutlich zu gelegt

 

Die Preise sind gestern nochmals gesunken. Die Analysten schätzen die Versorgungslage weiterhin als bearish ein. Da sich die Gesamtsituation des überversorgten Öl-Marktes im Moment sehr wenig ändert, konzentrieren sich die Marktteilnehmer vermehrt auf andere Impulsgeber wie zum Beispiel die Entwicklung des Finanzmarktes.

 

Marktteilnehmer warten nun auf die Eröffnung der europäischen Finanz- und Devisenmärkte sowie auf die anstehenden Konjunkturdaten.

 

27. Mai 2015   

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 64.07 $ Crude (WTI): 58.55 $ Gasoil  586.25 $ pro Tonne

Dollar: 0.9502  Rheinfracht: 16.50 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

Heute günstigere Ölpreise - vor allem Charttechnische Verkaufsimpulse belasteten gestern die Öl- Futures

 

Schon gestern deutete sich die charttechnisch bearishe Konstellation an. Der festere Dollar begünstigte diese Entwicklung, die sich am Nachmittag verselbständigte. Der Verkaufsdruck erhöhte sich, als die Unterstützungslinien bei 64,90 Dollar Brent und 59,00 Dollar WTI geknackt wurden. Das löste eine Verkaufswelle aus - automatisch ausgeführte stop-loss Verkäufe ließen Brent und Gasoil auf 4-Wochentiefs abrutschen. (stop-loss = einen Auftrag, bei Sinken eines Kurses unter einen bestimmten Kurs zu verkaufen, geschieht meist automatisch per Computer)

 

Wir sind gespannt, wie die neuen US- Rohöl Bestandes- Daten aussehen, es wird erwartet dass diese wieder um ca. 2 Mio Barell abgebaut werden. Der Markt ist fundamental neutral, die Charttechnik immer noch bearish.

 

26. Mai 2015   

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 65.56 $ Crude (WTI): 59.85 $ Gasoil  600.25 $ pro Tonne

Dollar: 0.9473  Rheinfracht: 16.50 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

Anstieg der US Öl- und Gasanlagen von 854 auf 856 Anlagen in der letzten Woche

 

Die höheren Ölpreise machen die Erschließung neuer Ölquellen für einige US Ölproduzenten nun wieder rentabler. Die letzte Woche ist die Anzahl der US Ölbohranlagen nur noch um 1 Anlage auf 659 gesunken. Chinas Ölimporte sind im April im Vergleich zum letzten Jahr gestiegen. Obwohl der Preis für Kohle im Moment tief ist steigt die Nachfrage nicht an, der Grund dafür ist zu einen dass auch China aufgrund der hohen Luftverschmutzung immer mehr auf Alternativ Energien wie Sonne- Wasser- Wind- und Atomkraft setzt, sowie dem geringeren Wirtschaftswachstum.

 

Finanzmarkt: Der Euro fiel gestern mit 1.0341 auf den tiefsten Stand seit dem 08. Mai 15. Der russische Rubel hat sich wieder gefangen.

 

Diese Woche wird die Volatilität wieder deutlich zulegen da nächste Woche das OPEC-Meeting stattfindet und dies wieder viel Raum für Spekulationen gibt. Der Markt ist zurzeit als neutral einzustufen, bei der Charttechnik bleiben die Abwärtstrends intakt.

 

22. Mai 2015   

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 66.42 $ Crude (WTI): 60.62 $ Gasoil  606.75 $ pro Tonne

Dollar: 0.9349  Rheinfracht: 16.50 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

Verzögerte Reaktion auf die gestiegenen Lagerbestände der USA vom Mittwochnachmittag

 

Die bullishen Bestandes- Daten der USA, der festere Euro und die Erwartung auf den steigenden Benzinverbrauchs am Memorial Day liessen die Preise bei Gasoil gestern wieder anziehen. Mit dem Memorial Day beginnt in den USA der Start in die Sommer- Fahrsaison. Die Frage ist nun, reicht die Sommernachfrage aus, um die bestehende Überversorgung abzubauen? Wenn nicht, könnte dies dem Preisanstieg wieder den Wind aus den Segeln nehmen.

 

Der Dollar bleibt seinem Zickzack-Kurs treu. Er notierte jedoch am Abend wieder auf Höhe der Morgeneröffnung. Inlandpreise leicht höher als gestern, Markt neutral, Charttechnik bullish.

 

21. Mai 2015   

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 65.34 $ Crude (WTI): 59.18 $ Gasoil  596.75 $ pro Tonne

Dollar: 0.9360  Rheinfracht: 16.50 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

USA: Besandesabbauten bei den Produkten und bei Rohöl

 

Der Markt reagiert gelassen auf die neuen US Ölbestandes Daten  und der gleichzeitig gesunkenen Rohöl- Förderung. Die Raffinerien bereiten sich auf den Memorial Day kommendes Wochenende vor, da der Benzinverbrauch an diesen Tagen gewöhnlich auf den Höchststand steigt. Gemäss FOMC- Meeting Protokoll wurde für Juni noch keine Zinsanhebung geplant. Für die Ölbörsen ist dies zunächst einmal eine bullishe Meldung, da mehr Liquidität auch mehr Investments bedeutet, die sich positiv auf die Konjunktur und den Ölverbrauch auswirken dürften. Zudem haben die Banken und Investoren mehr Spekulationskapital, das sie auch in Rohstoffe investieren können.

 

Die Markteilnehmer fokussieren sich heute vor allem auf den möglichen Konflikt zwischen iranischen Kriegsschiffen und der Marine Ägyptens und Saudi-Arabiens. Der Markt ist heute als neutral einzustufen.

 

20. Mai 2015

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 64.55 $ Crude (WTI): 58.45 $ Gasoil  593.25 $ pro Tonne

Dollar: 0.9357  Rheinfracht: 17.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

Ölbörsen geben mit schwachem Euro nach, Inlandpreise heute leicht günstiger als gestern.

 

Zahlreiche Analysten warnten die letzten Wochen davor, dass sich der Futures-Markt von den physischen Gegebenheiten entkoppelt hätte und die Aufwärtsbewegung im April nicht gerechtfertigt sei.

 

Trotz Schließungen von US Fracking Anlagen, konnte noch kein nennenswerter Produktionsrückgang von Rohöl in der USA registriert werden. Saudi-Arabien produziert um mehr als das 10-fache mehr, als die USA weniger produziert, sodass die Überversorgung während des Aufwärtstrends seit Mitte März eher noch einmal zugenommen hat.

 

Die gestrigen bullishen US Ölbestandesdaten und die Japanischen BIP Zahlen stützen die aktuellen Ölpreise.

 

19. Mai 2015   

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 66.00 $ Crude (WTI): 59.31 $ Gasoil  606.50 $ pro Tonne

Dollar: 0.9263  Rheinfracht: 17.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

Iran droht Saudi- Arabien im Jemen Konflikt

 

Der Iran möchte mit einem Handelsschiff in Jemen anlegen, um die Bevölkerung mit Hilfsgütern zu versorgen. Doch Saudi- Arabien kündet an den Transport zu aufzuhalten, da man Waffenlieferungen an die Houthi Rebellen vermutet. Der Iran droht seinerseits mit Konsequenzen, falls man den Transport aufhält. Die Trader versuchten scheinbar Risikoprämien einzuspielen, doch dies wurde verhindert, durch die Anzeichen, dass mehr Öl auf den Markt kommt, Iran kündigte Rekordexporte für den Juni an.

 

Die Rohölpreise sind gestern gefallen, der stärkere Dollar kompensierte dies jedoch wieder für die Inlandpreise, die heute nur leicht schwächer sind als gestern.

 

Markt und Charttechnik, neutral bis bearish.

 

18. Mai 2015   

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 66.93 $ Crude (WTI): 59.91 $ Gasoil  613.50 $ pro Tonne

Dollar: 0.9169  Rheinfracht: 17.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

Der Ölmarkt ist weiterhin überversorgt

 

Die US Ölproduktion ist letzte Woche wieder angestiegen. Der Irak kündigt für den Juni Rekord- Exporte an. Die OPEC setzt weiterhin gezielt auf Überversorgung des Marktes.

 

Während der Ölverbrauch der USA die letzten Jahre eher gesunken ist, ist aktuell Chinas Verbrauch gestiegen. Mit 7,4 Mio importierten Barell im April, ist China aktuell der weltgrösste Öl- Importeur im Gegensatz zur USA mit 7,2 Mio importieren Barell.

 

Die TAC Energy (unabhängiger Großhändler der Mineralöverarbeitung in Dallas) sieht erste Anzeichen, dass die beeindruckende 8-Wochen Preisrallye an den Öl Börsen vorbei sein könnte.

 

Die Marktteilnehmer konzentrieren sich diese Woche vor allem auf die Spannungen im Jemen- Konflikt. Ausserdem rückt das OPEC Meeting das in 2 Wochen stattfindet allmählich in den Vordergrund.

 

15.05.15

 

Rohöl/Barrel: Brent: 66.48 $ Crude (WTI): 59.53 $ Gasoil : 610.75 $ pro Tonne

Dollar: 0.9146 Rheinfracht: 17.00 CHF/to  Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

13. Mai 2015

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 67.35 $ Crude (WTI): 61.32 $ Gasoil  613.75 $ pro Tonne

Dollar: 0.9286  Rheinfracht: 17.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

Starker Anstieg des Euro / Dollar Kurses, heute höhere Marktpreise

Durch die günstige US Währung verbilligt sich das in Dollar gehandelte Öl, so dass es für Investoren wieder attraktiv ist, sich auf die Long- Richtung zu konzentrieren. OPEC und EIA haben die erwartende globale Öl- Nachfrage 2015 und 2016 nach oben korrigiert, wobei die EIA damit rechnet, dass sich die Preise im aktuellen Bereich stabilisieren werden. Analysten gehen, aufgrund des immer noch überversorgten Marktes, von sinkenden Preisen aus. Der Markt bleibt volatil.

 

12. Mai 2015   

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 64.74 $ Crude (WTI): 59.17 $ Gasoil  593.00 $ pro Tonne

Dollar: 0.9327  Rheinfracht: 17.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

Leicht schwächere Öl Börsen und ziemlich stabiler Dollar, Euro aufgrund Griechenland Gespräche wieder fester

Die meisten Analysten und die OPEC schätzen den Markt aufgrund der andauernden Überversorgung als bearish ein.

Die Produktionskosten für Öl sind in den USA gesunken und dank den höheren Marktpreisen wieder rentabler, dies begünstigt eine Produktionsförderung der Schieferöl Industrie.

Die Ölnachfrage ist im zweiten Quartal am schwächsten. Die IEA (Internationale Energie Agentur) rechnet mit überraschend stark steigender Nachfrage im 2015.

 

11. Mai 2015   

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 65.44 $ Crude (WTI): 59.31 $ Gasoil  598.50 $ pro Tonne

Dollar: 0.9611  Rheinfracht: 17.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

Marktpreise ähnlich bis leicht höher als am Freitag

USA: bessere Arbeitsmarkt Daten – wieder 11 Bohranlagen abgestellt

China: Handelsbilanz enttäuschend - Rohölimporte China gestiegen – Notenbank senkt Zinse

Deutschland: Importe und Exporte gestiegen

Markt fundamental und Charttechnik aktuell: neutral

 

 

 

Rhein- Wasserpegel normalisiert sich…

 

08. Mai 2015   

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 65.27 $ Crude (WTI): 58.61 $ Gasoil  596.50 $ pro Tonne

Dollar: 0.9669  Rheinfracht: 17.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

Trotz stärkerem Dollar - heute tiefere Inlandpreise als gestern

Chinesische Handelsbilanz höher als im Vormonat, aber tiefer als erwartet, dafür hat China die Rohölimporte seit dem letztem Jahr um 8,6 % gestiegen gegenüber dem Vorjahr. US Firmen kündigen Anstieg der Ölproduktion an. Iran kündigt abermals an seine Ölproduktion innert kurzer Zeit zu steigern, falls die Sanktionen aufgehoben würden. OPEC setzt mit Beibehaltung der Quote bewusst auf Überversorgung

 

Wichtige anstehende Termine: Bei den Atomverhandlungen mit dem Iran werden am 12. Mai 15 werden die Gespräche fortgesetzt. OPEC- Meeting am 12. Juni 15

 

Der Markt und die Charttechnik ist heute als bearish einzustufen.

 

07. Mai 2015   

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 67.39 $ Crude (WTI): 60.58 $ Gasoil  614.00 $ pro Tonne

Dollar: 0.9150  Rheinfracht: 17.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

Konjunkturdaten der USA sind enttäuschend, Einkaufsmanagerindex April von China und Deutschland liegen hinter den Erwartungen / Preise bei Rohoel und Dollar gesunken

In der USA sind die Raffinerieauslastungen weiter gestiegen. Der starke Rueckgang der Rohoehl Importe zeigt auf, dass die effektiven Bestandesabbauten beim Rohoel nicht gesunken, sondern sogar erheblich gestiegen sind.

 

Die gestiegenen Preise haben Fracking Firmen dazu gebracht effizienter zu arbeiten, dies zeigt sich jetzt bei den höheren Preisen als Vorteil.

 

06. Mai 2015   

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 68.43 $ Crude (WTI): 61.50 $ Gasoil  620.75 $ pro Tonne

Dollar: 0.9633  Rheinfracht: 17.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

Die Ölpreise haben am Mittwoch neue Jahreshöchststände erreicht.

Mit den erneut gesunkenen US Rohölbeständen ist der Markt zwar immer noch überversorgt, es zeigt jedoch an, dass sich das überschüssige Angebot in den USA zumindest etwas verringern könnte.

 

Mehrere bullishe Faktoren liessen die Preise gestern ansteigen: Saudi-Arabien hat das Preisniveau angehoben, Libyens Ölproduktion ist gefallen, Saudi Arabiens Konflikt hat hat sich verschärft.

Bearishe Signale: Der Irak hat die Ölexporte erhöht, OPEC setzt gezielt auf Überversorgung – Quote bleit bei 30 Mio B/T. Enttäuschende Wirtschaftszahlen aus der USA.

Markt: aktuell leicht bullish

 

05. Mai 2015   

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 66.28 $ Crude (WTI): 58.83 $ Gasoil  604.00 $ pro Tonne

Dollar: 0.9352  Rheinfracht: 17.00 CHF/to Notierungen zwischen 06.00 – 08.00 Uhr

 

Rheinschifffahrt zwischen Basel und dem Fluss abwärts gelegenen Kembs (F) gesperrt

Gestern überschritt der Rhein erneut die Marke von 820 cm, ab welcher die Rheinfracht gesperrt wird.

 

Der saudische Außenminister Adel al-Jubeir verkündete eine Waffenruhe in einigen jemenitischen Regionen zu erwägen.

 

Marktpreise heute ähnlich bis leicht fester wie am Vortag.

 

04.05.2015      

 

Rohöl/Barrel:  Brent : 66.60 $ Crude (WTI): 59.24 $ Gasoil  604.50 $ pro Tonne

Dollar: 0.9369  Rheinfracht: 17.00 CHF/to Notierungen zwischen 07.00 – 09.00 Uhr

 

Nur noch 679 aktive US Öl Bohranlagen…

Trotz gestiegener Öl-Exporte aus dem Irak und der höheren Ölförderung der OPEC im Apil, hat Gasoil am Freitag neue Jahreshöchstkurse erreicht. Nachdem die Marktteilnehmer Gewinne aus der Aufwärtsbewegung mitnahmen, drehte der Markt wieder und reagierte auf die sinkende Anzahl der US Öl Bohranlangen.

Im Moment gibt es noch 679 aktive US Öl Bohranlagen, Oktober 2014 waren es noch 1.609. Enttäuschende Wirtschaftsdaten aus China und der USA. Der Markt ist aktuell als neutral bis bearish einzustufen.